Lucas Wahl | Julius Schrank | Florian Manz
Coalscapes

Der Streit über den Abbau der klimaschädlichen Braunkohle ist in den letzten Jahren zu einem dominierenden Thema in den Medien geworden. Bewegungen wie „Fridays for Future“, „Ende Gelände“ oder „Extinction Rebellion“ haben der Debatte zusätzlichen Auftrieb gegeben. Der Hambacher Forst ist mittlerweile in allen Teilen der Republik zu einem Begriff geworden. Aktuell werden rund 25 Prozent des deutschen Energiehaushalts aus der Verstromung fossiler Brennstoffe gewonnen. Die größten Bagger der Welt verwandeln die Tagebauregionen im Rheinland, in Mitteldeutschland und in der ostdeutschen Lausitz in mondähnliche Landschaften. Wo sie sich ihren Weg durch die Landschaft fressen, müssen Mensch und Natur weichen. Florian Manz, Julius Schrank und Lucas Wahl haben das rheinische Braunkohlerevier mit einer 360-Grad-Kamera gefilmt. Vorbei geht es an riesigen Baggerschaufeln, Förderbändern sowie zerklüfteten Landschaften zu einem Baumhausdorf der Waldbesetzer*innen im Hambacher Forst und zum Kraftwerk Neurath.

*1984 in Bielefeld, Deutschland
Julius Schrank lebt und arbeitet in Amsterdam und Hamburg als freischaffender Fotojournalist. Er schloss zunächst ein Studium in Grafikdesign ab, bevor er Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover studierte. 2010 gründete Julius Schrank, gemeinsam mit zwei Kommilitonen, das Kollektiv25. Seine Arbeit erscheint regelmäßig in internationalen Magazinen, wie GEO, NZZ, National Geographic, DER SPIEGEL, Stern. Ausgezeichnet wurde er unter anderem mit dem Canon Profifoto Grand Prize, CNN Journalist Award und World Press Photo Award. www.juliusschrank.com

*1984 in Hamburg, Deutschland
Lucas Wahl lebt in Hamburg und arbeitet weltweit als freischaffender Fotojournalist. Er studierte Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover und ist Mitglied des Kollektiv25. Er arbeitet vorrangig als Porträt- und Reportagefotograf, seit ein paar Jahren auch mit Drohnen. Thematisch befasst sich Wahl meist mit Migration und Umwelt. Seine Arbeiten werden unter anderem veröffentlicht in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, DER SPIEGEL, Stern, DIE ZEIT. www.kollektiv25.de/kontakt 

*1982 in Stuttgart, Deutschland
Florian Manz ist gelernter Food-Fotograf und studierte nach seiner Ausbildung Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover. Seit Beginn seines Studiums arbeitet er als freischaffender Fotograf für verschiedene Print-, Online- und TV-Formate. Zusammen mit zwei Kommilitonen gründete er das Kollektiv25. Seit 2013 befasst er sich verstärkt mit dem Filmen und war Mitbegründer der Filmproduktionsfirma BAFF. Er widmet sich in seiner Arbeit authentischen Persönlichkeiten und möchte die kleinen Geschichten des Lebens erzählen. www.florianmanz.de